15.8.2015: DER FCDD BESIEGT EINTRACHT SONDERSHAUSEN MIT 3:0 - SPIELBERICHT

Es lief die 89. Spielminute, als Nick Walter, freigespielt durch einen Sahnepass von Swen Kutschki, nahezu allein vor dem Tor vom guten Keeper Lars Greschke auftauchte und überlegt in das linke untere Eck zum entscheidenden 3-0 einnetzte. Vorausgegangen war eine zweite Halbzeit, in der es unserer Mannschaft trotz sehr guter Möglichkeiten bis dato nicht gelang, die 2-0-Pausenführung durch den doppelten Trübenbach auszubauen.
15.8.2015: DER FCDD BESIEGT EINTRACHT SONDERSHAUSEN MIT 3:0 - SPIELBERICHT

Die Partie begann, wie man es im Voraus erwarten konnte. Die Eintracht aus Sondershausen formierte sich mit zwei Viererketten hinter der Mittellinie, überließ das Spiel den Gastgebern und lauerte immer wieder auf Fehler im Spielaufbau, um daraufhin zu kontern. Den Männern vom Göldner gehörte auch die erste Chance, nachdem im Anschluss an einen Eckball der Ball durch den Strafraum der Blau-Weißen segelte. In der Folgezeit gaben die Krebs-Männer den Takt vor und wurden dafür auch belohnt. Ahmet Büyüköztürk wurde nach 10 Minuten im Strafraum von Torsten Klaus gelegt und Daniel Trübenbach verwandelte den Strafstoß sicher. Mit dem 1-0 begann die beste Phase der Gäste, die ihre Höhepunkte in einem Kopfball am Tor vorbei und einem starken Schuss von Gerry Kuchmann, den Sascha Topf wiederum in toller Manier vereitelte, fanden. In die Druckphase hinein schickte Martin Skaba mit einem herrlichen Diagonalball Daniel Trübenbach auf die Reise, welcher den Pass auf überragende Art und Weise mitnahm und eiskalt das 2-0 erzielte (31. Minute). Bis zur Pause und in der Zeit danach ließ dann unsere Mannschaft Ball und Gegner laufen, verpasste es aber, aufgrund vieler kleiner Schlampigkeiten, den ein oder anderen Treffer nachzulegen. Bis zur besagten 89. Spielminute. Die Sondershäuser, oft nur durch Standards gefährlich, fanden nur noch sporadisch statt und vertändelten die wenigen Chancen kläglich. Als der souveräne Schiedsrichter Richard Lorenz die Partie pünktlich abpfiff, stand der erste Heimdreier der neuen Saison fest.

Die SG FC DD/G bedankt sich bei allen Zuschauern und den Jungs und Mädels von der Kasse, dem Ausschank und vom Grill. In Zukunft sollten wir alle jedoch darauf bedacht sein, dass ein größeres Publikum in den Rundum-Genuss auf und neben dem Fußballplatz kommt und die schöne Atmosphäre im Stadion an der Fasanerie in Gräfentonna genießen kann. Ein schönes Wochenende allen Fans und Sympathisanten.

PS: Wer nicht genug vom Fußball kriegen kann, der hat heute die Möglichkeit unsere zweite Mannschaft in Wandersleben zu unterstützen. Anstoß ist 15 Uhr auf dem Sportplatz des dortigen SV.

 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.