Spielbericht 4. Spieltag Köstritzer-Verbandsliga

SPITZENSPIEL gewonnen - ERSTE bezwingt Weimar klar

Es hat eine ganze Weile gedauert, nun ist es also doch passiert. Nachdem SC-Stürmer Oliver Lange im Strafraum von Sascha Topf gelegt wurde, entschied der gute Schiedsrichter Sven Köhler folgerichtig auf Elfmeter. Stephan Pabst ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und fügte unseren Blau-Weißen den ersten Gegentreffer der aktuellen Punktspielsaison zu. Es war zu verschmerzen. Denn zu dem Zeitpunkt waren bereits 75 Minuten gespielt und wir führten durch zwei Treffer von Kevin Reinemann und Ahmet Büyüköztürk bereits mit 2-0. "Reine" erarbeitete sich sein erstes Saisontor durch einen starken Spielzug über Daniel Trübenbach und mit großer Vollstreckerqualität. Ahmet profitierte von der überragenden Zuarbeit Lindos, der zwei Gegenspieler düpierte und 10 Meter vor dem Tor auf den besser postierten Deutsch-Türken ablegte, welcher noch zwei Gegenspieler ins Leere laufen ließ und einschob. Darüberhinaus antwortete unsere Mannschaft mit zwei schnellen Toren auf den Anschluss der Gäste. Beide Male war Daniel Trübenbach der Initiator. Zunächst ließ er im Dribbling die komplette linke Abwehrseite der 1903er stehen, um auf den durchgelaufenen Artur Boxler, der beim Einnetzen wenig Mühe hatte, abzulegen. Wenig später griff die Gäste-Deckung abermals nicht auf den quirligen Stürmer zu und Carlo Preller verwerte sein Zuspiel ohne Mühe. Weitere klare Chancen wurden teilweise kläglich vergeben, sodass die Goethe-Städter von einem größeren Übel verschont blieben. Einen Treffer aus der Rubrik "Supertor" hätte sich Carlo Preller verdient gehabt. Sein "fallendes Blatt" nach Scherenschlag ging aber leider um Zentimeter am SC-Gehäuse vorbei.
Bei aller Deutlichkeit, die sich im Ergebnis auszudrücken scheint, gilt es der Junker-Elf aus Weimar ein Kompliment auszusprechen. Anfangs sehr mutig und jederzeit darauf bedacht Fußball zu spielen, sorgten sie dafür, dass den Zuschauern nie langweilig wurde.

4 Spiele, 4 Siege. Der DD/G-Express läuft auf Hochtouren. Nächste Woche fahren wir zum Pokalderby nach Walschleben und nach dem Oktoberfestival-Wochenende zum Gipfeltreffen nach Nordhausen. Zahlreiche Unterstützung ist dabei immer erwünscht!

Vielen Dank auch noch an alle Zuschauer und die fleißigen Spieltags-Helfer!

Auf geht's SG FC DD/G

 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.