Unsere Schiedsrichter oder "Ich wollte selbst mal Chef auf dem Platz sein"

Wir haben Herrenmannschaften, Frauenmannschaften und viele Nachwuchs-Teams. Heute ist mal ein guter Tag um Euch unser kleinstes Team näher vorzustellen, ohne die kein Spiel denkbar wäre: Unsere Schiedsrichter Helmut und Romeo Plödereder.
Unsere Schiedsrichter oder "Ich wollte selbst mal Chef auf dem Platz sein"
Das Gespann pfeift mittlerweile in der 2. Kreisklasse, ist anerkannt und gern gesehen (was bei Schiris jetzt nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit ist). Beruflich ist Helmut Unternehmer, betreibt den lokalen Tegut Markt in Dachwig und ist glühender Anhänger und Sponsor des Vereins.

Wir trafen Papa und Sohn am Rande des diesjährigen McDonald's Cup zum Kurzinterview:

FCDD: Helmut, es ist heiß und wir haben schon ein paar hitzige Spiele gesehen. Was ist das für ein Gefühl wenn Trainer sich nicht im Griff haben und auf Deinen Sohn "losgehen" ?
Helmut: Ich bleibe da ganz ruhig. Romeo ist routiniert und souverän. Bleibt bei seinen Entscheidungen und lässt sich auf keine Diskussionen ein. Notfalls verweist er den Trainer auf die Tribüne zum Abkühlen.

FCDD: Romeo, warum bist Du Schiedsrichter geworden ?
Romeo: Ich hatte schon immer einen großen Respekt vor Schiedsrichtern und wollte schon immer mal der Chef auf dem Platz sein. Natürlich macht mir der Fussball unheimlich viel Spass. Mein Ziel ist die Bundesliga.

FCDD: Stark ! Helmut, wie siehts bei Dir aus ?
Helmut: Ich habe mit dem Schiedsrichtern 1968 in Düsseldorf angefangen. In 2012 habe ich die Prüfung für Gotha gemacht. Vorrangig, um Romeo auf seinem Weg zu unterstützen aber natürlich auch um mich fit zu halten.

FCDD: Was sind Eure Lieblingsvereine und was sind Eure Lieblings-Schiedsrichter ?
Romeo: FC Bayern München und Dr. Felix Brych
Helmut: Fortuna Düsseldorf und Perluigi Collina

FCDD: Besten Dank fürs Gespräch.

 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.