1. Mannschaft

+++ 12.10.2019: THÜRINGENPOKAL-ACHTELFINALE GEGEN FC THÜRINGEN WEIDA +++

Noch zweimal schlafen und dann ist Samstag 14 Uhr und in Dachwig steigt das Achtelfinale im Thüringenpokal. Wir gegen den FC Thüringen Weida. Ein paar von Euch haben uns doch tatsächlich gefragt: "Wieso macht ihr so ein Tohuwabohu ... ist doch nur ein Achtelfinale". Ähm ja, das können wir Euch erklären. Also ...
+++ 12.10.2019: THÜRINGENPOKAL-ACHTELFINALE GEGEN FC THÜRINGEN WEIDA +++

 

Zwischen dem Pokal und uns gibt es eine tiefe Verbundenheit, Liebe und Hass, Höhen und Tiefen, Mega-Momente und welche zum vergessen. Da war zum Beispiel das Halbfinale am 21.4.2014 gegen den FC Rot-Weiß Erfurt e.V. mit über 4000 Zuschauern in Dachwig. Sa To macht Abstoss, Ronny Hebestreit verlängert mit dem Kopf, Ahmet macht das 1:0. Wir schweben eine gefühlte Ewigkeit auf Cloud 7 aber verlieren knapp mit 1:2. Aus dem Spiel wird eine gigantische Fanparty aus beiden Lagern. Viele sprechen da heute noch von.

Ein halbes Jahr später (12.10.2014) das Achtelfinale gegen den FC Carl Zeiss Jena. Unerfüllbare Sicherheitsauflagen, unendliches Gezerre mit allen Behörden über den Spielort. Von Dachwig, nach Grubenstrasse, nach Steigerwaldstadion, letztlich dann im Volksparkstadion in Gotha wo wir uns null zuhause fühlten. Wir halten eine Halbzeit lang das 0:0, aber verlieren dann doch deutlich 0:4.

Ein Jahr drauf (14.11.2015) dann schon wieder gegen den FCC, diesmal im Viertelfinale. Das Stadion Dachwig wird gerade umgebaut. Viele raten uns, doch einfach das Heimrecht abzugeben und in J zu spielen. Wollen wir nicht. Stattdessen verwandeln mit unzähligen fleissigen Händen und kilometerweise Bauzaun unsere Arena in Gräfentonna in eine Hochsicherheits-Zone, schaffen Tribünen ran und tragen das Spiel dort aus. Diesmal verlieren wir 0:2 gegen den Drittligisten.

Im nächsten Jahr (21.8.2016) müssen wir in der ersten Runde nach Südthüringen zum VfL Meiningen 04. Wir sind haushoher Favorit, spielen nur leider nicht so, sondern scheitern im strömenden Regen spektakulär mit 3:5. Nein, nicht im Elfmeterschiessen.

In 2017 schaffen wir's in die zweite Runde und treffen in der Grubenstrasse (2.9.2017) auf die Männas / Gangs of FC Erfurt Nord. Irgendwie verpennen wir das Spiel völlig, kriegen so ziemlich nix gebacken und gehen verdient 0:3 unter.

Und letztes Jahr (19.8.2018) führte uns die erste Pokal-Runde zum Herpfer SV 07. Eigentlich eine tolle, malerische Anlage mitten im Wald. Für uns leider der Untergang: Nach 60 Minuten geht Heimex mit Gelb-Rot vom Platz, nach 120 Minuten steht's immer noch 0:0 und wir verlieren das Ding 3:5 im Elfmeterschiessen.

Nach 4 Jahren stehen wir nach Siegen gegen SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen e.V. und VfL Meiningen 04 am Samstag also mal wieder in einem Pokal-Achtelfinale. Kein Mensch weiss was passieren wird. Hält die phänomenale Serie oder reisst sie. Kann unser Team wieder die Leistung zeigen, mit der sie uns die letzten Spiele begeistert hat. Geht's weiter ins Viertelfinale oder ist hier erstmal Schluss.

Nur eins ist klar: Wir spielen besser, wenn ihr alle dabei seid und als zwölfter Mann hinter dem Team steht. Und deswegen hauen wir auf die Trommel. Und falls irgendwer noch eine "Extra-Einladung" braucht ... im Video kommen ein paar ...



 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.