1. Mannschaft

22.8.2015: HINGEFAHREN, UMGEFAHREN, HEIMGEFAHREN - Erste Mannschaft entführt 3 Punkte aus Ehrenhain

Ehrenhain, Waldsportplatz. 160 Zuschauer von denen 150 auf einen Heimsieg ihres SV hofften, werden am Ende etwas enttäuscht den Heimweg am vergangenen Fußballsamstag angetreten haben. Letztendlich entschied die größere Cleverness der Gäste ein von Hektik und zahlreichen Foulspielen geprägtes Duell. Aber der Reihe nach.
22.8.2015: HINGEFAHREN, UMGEFAHREN, HEIMGEFAHREN - Erste Mannschaft entführt 3 Punkte aus Ehrenhain
Gleich mit dem Anpfiff der in dieser Partie selten souverän wirkenden Schiedsrichterin Sandy Kuchmann-Nowak zeichnete sich ab, wie die Gastgeber unsere Elf aus der Reserve locken wollten. So überließ man der Mannschaft von Albert Krebs ungestört den Spielaufbau, um nach Ballgewinn im eigenen Stadion auf Konter zu spielen. Gewohnt kampfstark und äußerst diszipliniert ging dieses Konzept auch weitestgehend auf. Unseren Blau-Weißen gelang es selten, klare Torchancen herauszuspielen und auch bei Standards fehlte in den ersten 30 Spielminuten die Präzision. Dass sich die Eigenschaften Geduld und Zielstrebigkeit auszahlen können, bewiesen die Dachwiger in der Folgezeit. Nach Eckballvariante traf Daniel Trübenbach zunächst den Pfosten. Bei dem zurückspringenden Ball schaltete Ahmet Büyüköztürk am schnellsten und nickte per Flugkopfball zum 0-1 ein. Die verbleibenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff wurden ausschließlich durch Nicklichkeiten und Wortscharmützel bestimmt. Fußball fand so richtig nicht statt.
Auch nach der Halbzeit gelang es sowohl den Männern um Kapitän Heim, als auch den Ehrenhainern sowie dem Schiedsrichterteam zu keinem Zeitpunkt Ruhe in das Spiel zu bringen. Bezeichnend waren die Szenen nach der 0-2-Vorentscheidung durch Freistoß-Fuchs Walter. Während die Gäste völlig zurecht jubelten, haderten die Gastgeber mit der Regelauslegung der Referee. In der letzten Viertelstunde versuchten die Blau-Gelben nochmal Druck auf das Gehäuse vom sicheren Sascha Topf zu bringen. Eine von wenigen nennenswerten Chancen, die letztlich überhastet vergeben wurde, entsprang dabei einem zu intensiven Blick in die Sonne durch Christian Heim. Bis zum Abpfiff wurde das Ergebnis verwaltet und somit der dritte Sieg im dritten Punktspiel unter Dach und Fach gebracht.

Mit neun Punkten legte unsere "Erste" einen Traumstart in die neue Saison hin. Die Truppe spielt einen guten Ball und es macht Spaß, den Jungs beim Kicken zuzuschauen. Ob man tatsächlich zum Kreis der Anwärter auf einen Spitzenplatz gehört, wird man erst nach dem knackigen September und dem anstrengenden Oktober sehen. Am kommenden Samstag erwarten wir erstmal ein hungriges Weimar, dann fahren wir zum Top-Team von Wacker Nordhausen 2. Es duftet nach attraktivem Fußball. Wir hoffen, dass sich das herumspricht und freuen uns über jeden Besucher unserer Spiele.

Auf geht's SG FC DD/G

 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.