1. Mannschaft

7.3.2015: FCDD - SC 1903 Weimar 2:1

Das war doch mal eine wirklich gelungene Premiere. Da wir unser legendäres Dachwiger Stadion aktuell in seine Einzelteile zerlegen beschlossen wir das erste Heimspiel der Rückrunde bei unseren Freunden in Gräfentonna auszutragen. Die beiden Vereine haben zwar erst seit ein paar Monaten eine gemeinsame Spielgemeinschaft aber es fühlt sich gut an. Man kennt sich, man feiert zusammen, man sieht immer mehr bekannte Gesichter und besonders die Spieler der zweiten und dritten Mannschaft scheuen keine Wege. Kurzum: Klar gibt es woanders vielleicht etwas bessere Bodenverhältnisse aber hier wächst was zusammen und obwohl es für die meisten ein neuer Ground war fühlte es sich keineswegs fremd an. Danke dafür GT !
7.3.2015: FCDD - SC 1903 Weimar 2:1
Zu Gast war das Thüringenliga-Urgestein SC 1903 Weimar. Eigentlich ein Top-Team aber zum aktuellen Zeitpunkt als Drittletzter der Tabelle etwas unter Druck. Allerdings ist auch allen klar, dass der Tabellenplatz in dieser Liga selten Rückschlüsse aufs Spiel zulässt. Wir haben schon gegen Tabellenführer gewonnen und Partien gegen Schlusslichter verloren und umgekehrt. Trotzdem war der Plan natürlich die 3 Punkte aus Neustadt zu vergolden und den Platz in Gräfentonna bei seiner Thüringenliga-Premiere ehrenvoll einzuweihen. Ums vorwegzunehmen: Das hat super geklappt.

Den Spielverlauf könnt ihr en Detail im Ticker nachlesen. Nur kurz die wichtigsten Infos: In der 32. und 38.Minute schießt Carlo ordentlich das Gästetor warm um dann in der 41. die Abwehr auszutanzen und per Schussfinte für Zachi aufzulegen. Der lässt sich nicht zweimal bitten, und schiebt am Gästekeeper vorbei zum 1:0 Pausenstand ein.

Die Ansprache in der Weimar-Kabine muss gut gewesen sein denn schon in der 52. fällt der Ausgleich. Der Ball wird von links außen aufs Tor gebracht wo ein Weimarer ungedeckt annehmen kann und ihn gekonnt an den Pfosten knallt. Irgendwie springt das Leder dann zurück auf seinen Oberkörper und von dort ins Tor. Kann vorkommen. 1:1.

Der Ausgleich stachelte unser Team ordentlich an und wieder war es Carlo der einen weiten Diagonalball auf Nick zauberte der sich im Zweikampf gegen die Weimarer Abwehr durchsetzen und die Kugel entgegen der Laufrichtung des Keepers zur erneuten Führung versenken konnt. Das war in der 62.Minute. Weimar fiel daraufhin nicht mehr allzuviel ein und brenzlige Aktionen gab es bis auf einen kleinen Lupfer in der 85. den Tino klären konnte (aber nicht musste) auch kaum noch.

"Routiniert spielten wir das Match zu Ende" würde es wohl ganz gut treffen aber so etwas schreibt und liest sich leichter als es letztlich war. Wir alle wissen ja auch noch genau wie sich Spiele im Rückstand anfühlen. Wenn der Gegner auf Zeit spielt, es immer enger wird und einfach nichts klappt. Ist schön das mal aus der anderen Perspektive zu sehen. Weimar's Trainer hat teilweise Spieler abkommandiert für Süüü die Bälle aus den Pilzen zu holen, damit nicht allzuviel Zeit verlorengeht. Herrlich.

Was ebenfalls keinem Zuschauer entgangen sein dürfte ist der Fakt, dass der FCDD momentan ein ordentliches Maß an Aggressivität, Kampfgeist und Hunger auf den Platz bringt. Wer nur unsere Mittelkreis-Video verfolgt, könnte den Eindruck gewinnen, dass sich hier ein Team gesucht und gefunden hat. Und das mag sogar so sein. Auf dem Platz, während der 90 Minuten, ist aber alles andere als Friede, Freude, Eierkuchen. Da wird sehr offen kommuniziert, Situationen sofort ausgewertet, viel (und oftmals nicht jugendfrei) untereinander kommuniziert.

Wir finden das gut und wichtig. Siege sind keine Selbstverständlichkeit sondern Ergebnis harter Arbeit. Und damit sind wir noch lange nicht fertig. Am kommenden Sonntag (15.3.) geht es 14 Uhr im Gothaer Volksparkstadion gegen den Tabellenführer Eintracht Eisenberg. Wir freuen uns auf ein packendes Spiel und natürlich auf Euch.

 
Copyright © 1999-2019 by FC An der Fahner Höhe e.V. . All rights reserved.